Freitag, 25. Mai 2012

Omas Weisheiten.

Nichts ist schlimmer zu ertragen, als eine Reihe gute Tage.

Das ist den Satz, den ich ständig von meiner Oma höre. Als Kind habe ich das nicht verstanden. Es gibt doch so viel, dass schlimm ist: Krieg, Armut etc. Wie können dann gute Tage schlecht sein?

Doch so langsam verstehe ich. Anscheinend will das Leben ausgewogen sein. Das bedeutet für mich so viel: Ich hatte vor kurzem eine Reihe richtig schöner, sonniger, fröhlicher Tage. Freunde. Party. Spaß. Übermut. Alles war dabei. Und jetzt sitze ich mit einer Krankheit, die ich nicht benennen kann, weil ich einfach alles auf einmal habe (Kopf, Hals, Bauchschmerzen und Übelkeit), Zuhause und auf mein Fenster prasseln die Hagelkörner nur so ein - und das bei 28 °C!

Aber das scheint nur die Gerechtigkeit des Schicksals zu sein. Und ich will mich nicht beklagen. Denn, wie eigentlich immer, war ich als Kind schlauer: Es geht schlimmer.

Kommentare:

  1. Gute Besserung meine Liebe :*

    AntwortenLöschen
  2. grüße die schönen und winke den sch*** Tagen wenn sie ghen...danach wird immer alles wieder besser
    wie beim wetter ...nach einem tief folgt auch irgendwann ein hoch ;)

    AntwortenLöschen
  3. Gute Besserung :)
    Ich bin auch so seltsam krank, allesa auf einmal, Schnupfen, Husten, Kopfweh, Übelkeit und mir tut sogar mein Rücken total weh was ich aufs "im bett liegen" schiebe ;)

    Hoffe dir gehts bald besser :)
    LG

    AntwortenLöschen