Sonntag, 26. Februar 2012

Home Sweet Home.

Was für ein wunderschöner Tag, den darf man doch nicht einfach so vergeuden!

Also schnapp ich mir meine Inliner uns los gehts!
Einfach ohne Plan durchs Dorf düsen

"Ich glaub ich brauch frische Luft" - Clueso
Wie frei man sich fühlt ohne die dicken Winterjacken.
In der Mitte der Straße fahren  - welche Autos fahren denn schon Sonntag - Mittags?
Schneller werden - sich wie ein Inlinerprofi fühlen und wahrscheinlich dabei so aussehen, als würde man sich jede Sekunde hinlegen.

Getrieben von meiner Laune biege ich mal rechts mal links ein.
   Und stehe auf einmal vor meiner alten Siedlung.
Was solls?
 - Ob ich mich hier wohl noch auskenne?
Und weiter. Die gepfalsterte Straße unter meinen Füßen bringt meine Inliner zum Zittern.
Immer näher komme ich meinem alten Haus.
Als ich an dem alten Spielplatz vorbeikomme, werde ich langsamer.
Erinnerungen an meine Kindheit steigen hoch.
Um nicht ganz stehen zu bleiben, fahre ich weiter.
Der nächste Haltpunkt ist der verrostete Kaugummiautomaten an der Kreuzung.
Das war der  Standort bei der Frage Süßigkeiten.
Später, in dem neuen Haus konnte man einfach über die Hauptstraße zum nächsten Laden.
Aber nicht hier. Geld für den Automaten war die Hauptbelohnung!

Und wieder weiter. Jetzt bin ich schon auf der richtigen Straße. Ich weiß noch genau, welche Nachbarn wo wohnen. Ob sie wohl noch immer hier wohnen?  Doch ich seh keinen meiner alten Spielkameraden. Dafür steht der alte Nachbar von gegenüber in seinem Garten. Ich hebe die Hand - er nickt mir zu. Dann geht er rein.
Ich glaube nicht, dass er mich erkannt hat. Schade eigentlich.
Dann steh ich davor. Mein altes Zuhause. Ich weiß noch nichteinmal mehr, wie es von Innen ausgesehen hat. Dafür weiß ich aber ganz genau, wie das Haus meiner ehemaligen besten Freundin aussieht, dessen Haus zwei Häuser weiter steht. Komisch.
Ich vermisse das Bellen von Balu, dem Hund gegenüber. Als ich später nachfrage, erzählt man mir, er sei schon vor einigen Jahren gestorben, er wäre einfach alt gewesen.

Jetzt kommt eine alte Frau aus der Garage, sie sieht nicht sehr gepflegt aus. Sie starrt mich an.
Achja - ich bin ja jetzt der Eindringling.
Fremd geworden im eigenen Heim.
Ich nicke ihr kurz zu und fahre weiter - wieder weiter aus der Siedlung hinaus und weiter... mal sehen wo ich heute sonst noch so lande.

Zum Beispiel bei unserem Schloss.

Kommentare:

  1. sonntag war echte ins chöner tag...fast so wie freitag ;)

    be krümel

    AntwortenLöschen